Verachtung (verachtung) wrote in schwule_jungs,
Verachtung
verachtung
schwule_jungs

  • Music:

Blutspenden

Vommie's Kommentar

Ich wollt mit 'ner Freundin demnächst Blut spenden gehen, aber dann hab ich wo gelesen dass Homosexuelle kein Blut spenden dürfen. Auf Nachfrage bei 'nem Sanitäter den ich kenne, bekam ich das bestätigt. Ich glaub's zwar immernoch nicht so recht, aber wenn das stimmt, dann hab ich wohl auch kein Bock mehr mit 'nem Organspende-Ausweis rumzurennen - ich mein 'ne Gesellschaft die Angst hat von meinem Blut Schwul zu werden, hat meine homosexuellen Organe nicht verdient. Das Samenspenden nicht erwünscht sind ist ja irgendwo noch nachvollziehbar (was nicht heisst das ich es toll find ein minderwertiger Mensch zu sein), aber Blut, welches nicht den Sinn hat genetische Stränge zu bilden sondern Leben zu retten? Blut von 'nem Schwulen = unreines Blut? Das ist ja wie bei den Nazis! Darf ich überhaupt noch in Gegenwart von Heterosexuellen Menschen atmen? Oder werden die von meinem ausgeatmetem Kohlenmonoxid dann auch Schwul? Idioten. Langsam versteh ich die Trottel die zum Christopher-Street-Day gehen um für mehr Aufmerksamkeit und Toleranz in der Gegend rumzuschwuchteln.

  • Post a new comment

    Error

    default userpic
  • 7 comments
Es liegt daran, dass man glaubt, schwule Männer haben alle AIDS.
ja... aber ärzte sollten es doch besser wissen, oder?
Klar, aber die Welt ist bescheuert.
Ich lüge wenn ich Blut spende.
grins. was sagst du denen auch, dass du gay bist?
hab ich doch garnicht... und würd ich wohl auch nicht :D immerhin gibt's kohle

Anonymous

November 2 2003, 11:38:53 UTC 13 years ago

Ich kann Deinen Ärger gut verstehen, da ich auch vor ein paar Wochen Blut spenden wollte, in den Infobroschüre aber stand, dass man das nicht solle, wenn man Kontakt mit Risikogruppen hatte (in meinem Fall mein nicht aus Europa stammender Freund).
Zuerst war ich auch festen Willens, beim Blutspendeinstitut einfach nichts davon zu sagen, dann ist mir aber eingefallen, dass mein Freund ja wirklich zu einer Risikogruppe gehört und dass ich für mich zwar beschlossen habe, dass er kein Aids, HPV, Tripper, Syphilis oder sonstige übers Blut übertragene Krankheiten hat.
Wissen tue ich es mit Bestimmtheit nicht, da es ja Krankheiten gibt, die beispielsweise bei Männern nur selten ausbrechen, sie diese aber übertragen können.
Wenn Du noch nie Risikosex hattest (also ohne Kondom, Samen geschluckt oder was auch immer), kannst Du auch ruhigen Gewissens spenden.
Wenn es allerdings auch nur eine einzige Begebenheit in Deiner sexuellen Vergangenheit gibt, die Dich nicht 100% sicher sein lässt, solltest Du nicht spenden.
Natürlich gilt das auch für Heterosexuelle, Schwule sind nun aber mal ein besonderer Risikofaktor, und bloß für die paar Mark unter Umständen das Leben eines anderen Menschen zu riskieren, sollte es nicht wert sein.
Natürlich sehe ich da eine gewisse Diskriminierung, aber bei weitem nicht so unbegründet, wie Du es darstellst.
Ich habe kein Livejournal, wollte aber trozdem meinen Kommentar hierzu abgeben.
im großen und ganzen hast du vielleicht sowas wie recht, und natürlich hab ich schon wichse geschluckt und andere sachen bei denen ich mich mit irgendetwas hätte infizieren können, aber ich denke das machen frauen genauso, dass hat jetzt nix speziell damit zu tun das ich schwul bin. ich find's immernoch lächerlich aber scheiss drauf, ich geh jetz lieber für 70 euro plasma-spenden für ne kosmetikfirma +g+